Panda mal wieder … Google Update, was Sie beachten sollten!

Panda mal wieder … Googles neustes Update nach „Phantom“. Was Sie unbedingt beachten sollten! Beim Update im Bewertungsverfahren der Suchmaschine Google stecken für Webseitenbetreiber große Chancen aber auch Risiken.

Viele Webseite erhalten einen Großteil ihrer Besucher durch die Suchmaschine Google. Die letzten Updates der Suchmaschine bewirkten eine bessere Bewertung von mobilfähigen Internetseiten und die sogenannte UX (User Experience). Hierbei geht es um die Bewertung des Nutzerverhaltens im Sinne: „Wenn eine Webseite dem User einen Nutzen bringt, dann kann man die Webseite besser bewerten“. Zum Thema UX schreibe ich aber noch in den kommenden Tagen einen ausführlichen Beitrag.

Folgende Punkte sollten Sie bei Ihrer Webseite vor dem nächsten Update prüfen und ggf. noch anpassen:

Textqualität
Sind die Texte auf meiner Webseite für Suchmaschinen oder für Menschen geschrieben? Würde also ein Mensch die Texte lesen und denken „prima, sehr gut geschrieben“?. Viele Webseiten haben in den letzten Jahren Texte speziell für Suchmaschinen geschrieben, diese Art von Texte, gespickt mit „Keywords“ werden vermutlich durch das Update noch besser erkannt und führen zu einer Abwertung.

Links
Viele Links im Zuge eines „gekauften Linzaufbaus“ werden noch besser als gekaufte Links erkannt. Wenn Sie in den letzten Monaten massenhaft Links auf irgendwelchen Blogs in Form von „Bezahlten Artikeln“ gekauft haben, prüfen Sie ob es nicht besser wäre, diese wieder entfernen zu lassen.

Inhalte ohne echte Mehrwerte
Viele Webseitenbetreiber erzeugen Inhalte ohne Mehrwert für den Benutzer auf Basis von „Produktdatenbanken“ anderen Massendaten. Diese Art von Seiten erzeugen teilweise Texte vollautomatisch auf Basis von Platzhaltern oder sogenannten Spinning Tools. Diese Webseiten sollten nach den nächsten Update noch besser erkannt und im besten Fall aus dem Google Index entfernt werden.

Hier die nochmal die wichtigsten Aspekte von gutem Content:

•    Inhalte die von Experten verfasst wurde
•    Texte die nicht in ähnlicher Form mehrmals auf der Domain vorkommt (Duplicate Content)
•    Webseiten die über ausführlich und sorgfältig recherchierten Inhalt verfügen
•    Texte die für den User und nicht für die Suchmaschine optimiert wurden
•    Content der selbst erschaffene Erkenntnisse und Analysen beinhaltet
•    Webseiten die nicht mit Werbung zugekleistert sind
•    Seiten die von vielen weiterempfohlen und gebookmarkt werden würde

Kurz und knapp:

„Veröffentlichen Sie nur sinnvolle und sehr gute Texte auf Ihrer Internetseite“

und Sie brauchen keine Angst vor Panda und kommenden Updates zu haben.